MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid

43,00 €

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid View larger

New product

Description

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid
Wirkstoff: 2 mg MOD GRF 1-29 Peptide

sehr anabole im Einsatz.
Erhöhen die Produktion von Wachstumshormonen. MOD GFR 1-29 Magnus Pharma ist sehr Anabol!

More details

Auf meine Wunschliste

Durch den Kauf dieses Produktes können Sie sammeln bis zu 4 treue-Punkte. Ihr Warenkorb hat insgesamt 4 treue-Punkte dass die Umgerechnet werden können in einen Gutschein im Wert von 0,80 €.


More info

Produkt-Beschreibung

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid (oft einfach bezeichnet als Mod GRF) ist ein injizierbares Peptidhormon zur Erhöhung der Wachstumshormon-Produktion. Dieses Peptid ist ein Wachstumshormon-releasing-Hormon (GHRH) Mimetikum oder Analogon. Dies bedeutet, dass es wirkt in der gleichen Weise wie GHRH und kann bezeichnet werden als ein GHRH. MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid hat eine sehr anabole Wirkung.

Bereich der Anwendung von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid:

Der Hauptbereich der Anwendung von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid besteht aus einem Anstieg der Wachstumshormon Ebenen. Was führt auch zu einem Anstieg des IGF-1-Spiegel. Eine Steigerung in diesen Ebenen können helfen reduzieren das Fett und, in einigen Fällen, die Muskeln aufbauen. Im Allgemeinen, MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid ist Teil des alternativen plans für die Nutzung von Wachstums-Hormonen und ist nur selten in Kombination mit Wachstumshormonen.

Die anderen in Erster Linie verwendet, GHRH Produkt ist CJC-1295. In fast allen Fällen würde ich es vorziehen, die Verwendung von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid mit CJC-1295. Die beiden Produkte unterscheiden sich in Bezug auf Ihre Dauer. MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid hat eine annähernd ideale kurze Dauer der Aktion, die es erlaubt, eine pulsierende Dosierung. Während CJC-1295 hat eine deutlich längere Wirkdauer, die eine solche Dosierung unmöglich.

In einigen Fällen, MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid vermarktet wird, als „CJC-1295 w / o DAC“. Dies ist verwirrend, irreführend. Wenn Sie sehen, dieses label sollten Sie sich einfach interpretieren es als MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid, denn wenn ein Peptid, das nicht ein DAC, ist es nicht CJC-1295.

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid ist in der Regel nicht allein, sondern Häufig in Kombination mit einem Peptid der GHRP-Klasse, wie GHRP-2, GHRP-6, hexareline oder Ipamorelin.

Die Kombination von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid mit einem GHRP:

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid zeigt seinen Wert am besten, wenn es verwendet wird, in der gleichen Zeit wie ein GHRP Produkt, anstatt auf seine eigene. Für jede gegebene Menge von zusätzlichen Wachstumshormon-Produktion, die weniger von einem GHRP wird benötigt, wenn das GHRP ist in Kombination mit Mod GRF. Oder mit der gleichen Menge eines GHRP, einen größeren Anstieg im Wachstum der Produktion erreicht werden konnte durch die Kombination mit Mod GRF.

Beispiele für eine solche Kombination wäre 100 mcg MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid injiziert, die zur gleichen Zeit wie 100 mcg GHRP-6 oder Ipamorelin. Eine solche Dosierung wird produzieren mindestens so viel Wachstumshormon-Verteilung als 300 mcg jedes dieser Produkte wird allein verwendet.

Die Kombination von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid und einem GHRP ist synergistisch. Die GHRP regt ein Impuls von Wachstumshormon-release und Mod-GRF verstärkt diesen Impuls.

Wann ist MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid verwendet?

Wenn ein mäßig dosiertes Wachstumshormon-Anwendung-Zyklus betrachtet wird, könnte man auch über eine Kombination von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid und einem GHRP als alternative. Verfügbarkeit, Kosten oder persönlichen Vorlieben könnte ein Grund für den Vorzug einer Peptid-stack. Ein weiterer Grund könnte sein, eine persönliche Präferenz, sondern stimuliert die körpereigene Wachstumshormon Produktion, statt Sie zu ersetzen die Natürliche Produktion von Wachstumshormonen mit injizierten Wachstumshormone.

Gründe zu prüfen, die Verwendung eines Peptid-stack mit MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid umfassen können einen gesteigerten Fettabbau, verbessert die Muskel-Wachstum bei Verwendung in Kombination mit anabolen Steroiden, kosmetische Haut-Verbesserungen und eine verbesserte Wundheilung.

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid-Behandlung:

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid nicht zyklisch verwendet werden. Im Allgemeinen ist es effizienter, seine Verwendung auf Zeiten, in denen eine beschleunigte Verbesserung in der Körperzusammensetzung oder Muskel-Masse gewünscht ist. MOD GRF 1-29 ist Jedoch, Magnus Arzneimittel kann auch durchgängig verwendet werden, wenn das Ziel ist eine nachhaltige Steigerung der Wachstumshormon-Spiegel. Ich empfehle, dass Sie die Dosierung eines MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid Stacks sollte am unteren Ende des empfohlenen Bereichs, wenn kontinuierlich verwendet. Alternativ können ein voller Stärke Dosierung gegeben werden kann, aber nur mit einer Injektion pro Tag, was getan werden sollte kurz vor dem Schlafengehen.

Relativ selten, kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der exzessiven Verwendung von Wachstumshormonen während eines MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid-Anwendung-Zyklus zugeordnet werden können, unter anderem, Schmerz verursacht durch Kompression von Nerven (wie Karpaltunnel-Syndrom), übermäßiger Wasser-Lagerung -, oder reduzierten insulin-Empfindlichkeit . Der Grund HIERFÜR ist die Anregung einer höheren Wachstumshormon-Produktion als geeignet für den Einzelfall. Die Lösung dieses Problems nicht weiter verwenden, bis das problem gelöst ist, und reduzieren Sie die Dosierung des Wachstumshormon-stimulierende Peptide, wenn Sie wieder in Benutzung genommen.

Wie Verwenden von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid:

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid ist in der Regel erhältlich in Ampullen mit 2 mg gefriergetrocknetes Pulver, das kann variieren in der Höhe. Der Inhalt der Ampulle gemischt mit der gewünschten Menge an sterilem oder bakteriostatische Wasser. Wenn z.B. 2 ml Wasser werden ausgewählt, und die Dosierung der Ampulle 2 mg, dann wird die resultierende Lösung hat eine Konzentration von 1 mg / ml oder 1000 mcg / ml MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid.

Dosierung MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid:

Zum Zeitpunkt der Dosierung, eine Spritze zu entfernen und injizieren Sie die gewünschte Menge von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid aus der Ampulle. In dem obigen Beispiel, eine 100 mcg-Dosis entspräche einem Volumen von 0,1 ml oder der 10-MG-Etikett auf einer 100 IU / ml Insulinspritze MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid.

Die Injektion kann subkutan, intramuskulär oder intravenös, je nach persönlicher Vorliebe. Wenn gewünscht, kann ein MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid-Lösung aus einem anderen Fläschchen, z.B. Von einem GHRP Produkt mit der gleichen Spritze. Dies reduziert die Gesamtzahl der erforderlichen Injektionen.

Ich in der Regel empfehlen eine Dosis von 100 mcg MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid pro Injektion in Kombination mit einem GHRP. Für eine maximale Wirkung, die Injektionen sollten vorzugsweise verabreicht werden dreimal täglich, in Zeiten mit niedrigen Blutzuckerspiegel, z.B. Vor einer Mahlzeit. Wenn dauerhaft verwendet wird, nur ein MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid Injektion verabreicht wird jeden Tag vor dem zu Bett gehen.

Die pharmakologische Klasse von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid:

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid gehört zur Klasse der Growth Hormone Releasing Hormone (GHRH) mimetika. GHRH ist auch der name des natürlich vorkommenden Hormon im Körper, die aber die Natürliche Verbindung, die nicht in den Bereich des Bodybuildings oder der sportlichen Leistung wegen der hohen Herstellungskosten und der extrem kurzen Dauer der Aktion. MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid ist eine modifizierte version der ersten 29 Aminosäuren von GHRH, mit der änderung eine ausreichende Stabilität im Körper für eine nützliche Kurzfristige Wirkung.

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid erhöht die Wachstumshormon-Produktion in der gleichen Weise wie GHRH, aber die Verwaltung nicht veranlasst einen Impuls von Wachstumshormon-Sekretion. Nur ein MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid Injektion wird verwendet, um das Wachstum Hormon-Verteilung nur, wenn die Injektion passiert ist, kurz bevor ein Impuls. Wenn dies der Fall ist, die resultierenden pulse-like-Schub von der Freisetzung von Wachstumshormon größer sein wird. Wenn, jedoch, dort ist kein Impuls von der Freisetzung von Wachstumshormon auf die Zeit von der Injektion, dann die Mod GRF hat nichts damit zu stärken.

Faktoren, die die Effizienz eines MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid / GHRP-Stacks:

Ein Stapel von MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid und einem GHRP haben reduzierte Wirksamkeit, wenn die Blutzuckerwerte sind hoch, die Zeit der Injektion, wenn die Schilddrüsenhormone zu niedrig sind oder, wenn der IGF-1-Spiegel sind hoch, da ist der Fall, Wenn injizierbaren Wachstumshormonen verwendet werden, in Mengen so niedrig wie 14 IU pro Woche oder mehr (es gibt kein schwarz und weiß oder eine scharfe Trennlinie hier).

MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid und der Schlaf:

MOD GRF 1-29 verwendet, bevor Sie einschlafen Magnus Pharmazeutika können helfen, das einschlafen und manchmal hat die Nebenwirkung eine erhöhte Lebhaftigkeit der Träume. Es ist in der wissenschaftlichen Literatur beschrieben, dass das Natürliche Hormon GHRH fördert auch den Schlaf, daher ist es nicht verwunderlich, dass das analoge verursacht.

Fazit MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid:

Bei Verwendung eines GHRP Produkts, das neben der Mod GRF 1-29 kann erhöhen die resultierende Anregung der Produktion von Wachstumshormonen. Alternativ MOD GRF 1-29 Magnus Pharma-Peptid erlauben möglicherweise eine niedrigere Dosis von GHRP, während zur gleichen Zeit erreichen mindestens die gleiche Summe die Produktion von Wachstumshormonen. Die Dosierung beträgt normalerweise 100 mg pro Dosis, verabreicht in der gleichen Zeit wie der Verwaltung eines GHRP Produkts wie GHRP-2, GHRP-6, hexareline oder ipamorelin.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...

15 andere Artikel in der gleichen Kategorie: